"Sportler des Jahres": Lilli Schwarzkopf und Richard Schmidt auf dem Treppchen

Siebenkämpferin von der LG Rhein-Wied landet bei der Wahl im Baden-Badener Kurhaus auf Platz drei bei den Frauen hinter Neuner und Kerber / Deutschland-Achter mit dem Trierer Ruderer Mannschaft des Jahres

2012 empfang2Zwei rheinland-pfälzische Olympioniken sind bei der traditionellen Wahl zu Deutschlands "Sportler des Jahres" vor rund 700 Gästen im Kurhaus in Baden-Baden ganz oben auf dem Treppchen gelandet.

Lilli Schwarzkopf von der LG Rhein-Wied, die bei den Olympischen Spielen in London Silber im Siebenkampf geholt hat, landete bei den Frauen auf einem beachtlichen dritten Platz. Mit 1.487 Stimmen lag Schwarzkopf nur knapp hinter der zweitplatzierten Angelique Kerber – die Tennisspielerin brachte es auf 1.545 Stimmen. Den Sieg bei den Sportlerinnen sicherte sich die Ausnahme-Biathletin Magdalena Neuner, die ihre fabelhafte Karriere inzwischen beendet hat, mit überragenden 3.368 Stimmen. Dies ergab eine Abstimmung unter rund 1.500 Sportjournalisten.

Bei den Mannschaften ließ der bärenstarke Deutschland-Achter mit Richard Schmidt vom RV Treviris Trier, der in London Gold holte, mit 3.003 Stimmen die famosen Beachvolleyballer Julius Brink/Jonas Reckermann (2.603) sowie das Hockey-Nationalteam der Männer (2.071) relativ deutlich hinter sich.

"Sportler des Jahres" wurde Diskus-Olympiasieger Robert Harting (3.049 Stimmen) vor dem dreimaligen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (2.578) und dem Turner Marcel Nguyen (1.587).

Weitere Infos gibt es bei: Michael Heinze.