Jetzt abstimmen: Sportliche Initiative des Monats gesucht

Mission Olympic: Auch für Projekte aus Gau-Algesheim und Bernkastel-Kues kann man noch bis zum 22. Januar sein Votum abgeben

2012 aktivBei Mission Olympic haben wieder zehn nominierte sportliche Initiativen aus ganz Deutschland die Chance auf den Titel „Initiative des Monats“ und Preisgelder zur Förderung ihres Projekts – darunter auch zwei aus Rheinland-Pfalz, nämlich aus dem rheinhessischen Gau-Algesheim sowie aus Bernkastel-Kues. Mit dem bundesweiten Projekt möchten die Initiatoren Coca-Cola Deutschland und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) sportliches Engagement im Land aktiv unterstützen. Gesucht werden „Deutschlands aktivste Stadt“ und „Deutschlands beste Initiativen für Bewegung und Sport“.

Jeden Monat stehen zehn sportliche Initiativen aus ganz Deutschland auf www.mission-olympic.de zur Wahl. Besucher der Website können ab sofort für ihren Favoriten abstimmen. Das Sportprojekt, das bis zum 22. Januar (24 Uhr) die meisten Stimmen erhält, ist „Initiative des Monats Januar“ und gewinnt ein Fördergeld in Höhe von 500 Euro. Der zweite Platz wird mit 300 Euro ausgezeichnet und 200 Euro gehen an Platz drei. Die Gewinner werden am 23. Januar auf der Mission Olympic Website bekanntgegeben.

Auch für diese beiden rheinland-pfälzischen Initiativen kann ab sofort abgestimmt werden:

Sportabzeichen für Jedermann (Gau-Algesheim)

2009 wurde die 100-jährige Tradition für das Ablegen des Sportabzeichens in Gau-Algesheim vom SV Gau-Algesheim 1910 wieder aufgenommen. Um die Auszeichnung zu erhalten, muss jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer neben vier Leichtathletik-Disziplinen aus Sprint, Sprung, Wurf und Langlauf den Nachweis des Schwimmens erbringen. Somit wird allen Interessenten die Möglichkeit eröffnet, auch ohne Vereinsmitgliedschaft das sportliche Können aufzufrischen und das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold jedes Jahr während der Freiluftsaison von Mai bis Oktober zu erlangen. Jedermann kann sich durch diese Initiative sportlich betätigen und findet vereinzelt sogar wieder den Einstieg zum regelmäßigen Sporttreiben.

Deutschland sucht den Supersprinter (Bernkastel-Kues)

Die Idee der Initiative „Deutschland sucht den Supersprinter“ besteht darin, bundesweit die jahrgangsbesten Sprinter zu suchen. Ein 30 Meter langer Sprintbelag dient dabei in Bernkastel-Kues als Wettbewerbsort. Die Zeitmessung erfolgt elektronisch und via Lichtschranke. Dabei können sich die schnellsten Läufer bestimmter Jahrgänge für das Internationale Stadionfest (ISTAF) in Berlin qualifizieren. Darüber hinaus können sich Zuschauer jeden Alters bei einem zusätzlichen Eventlauf im Sprint messen. Ziel des Events ist es, Menschen für den Leichtathletiksport zu begeistern. Die Initiative vermittelt nicht nur Begeisterung für den Sport, sondern fördert auch die öffentliche Präsenz sowie dessen Anerkennung und Image.

Weitere Infos gibt es bei: Michael Heinze.