Handball-Länderspiel Deutschland gegen Schweiz am 10. März in Koblenz

Kartenvorverkauf für die Partie gegen die Eidgenossen hat begonnen / CONLOG-Arena bietet Platz für 4.000 Fans / Tickets unter www.conlog-arena.de

2013 handball nationalmannsDie EURO-Quali vor Augen, aber auch die Perspektive im Blick: Wenn die deutsche Handball-Nationalmannschaft zum ersten Mal nach der Weltmeisterschaft im internationalen Vergleich steht, muss Bundestrainer Martin Heuberger zugleich proben und testen. Gegen die Schweiz bietet sich am Sonntag, 10. März, 15 Uhr, in der CONLOG-Arena in Koblenz eine wertvolle Gelegenheit, um für die knapp vier Wochen darauf folgenden EURO-Qualifikationsspiele gegen Tschechien zu proben. Der Vorverkauf hat bereits begonnen, Tickets sind über www.conlog-arena.de sowie die Hotlines 0261/9121107 und 0228/502010 erhältlich.

Heuberger wird gegen die Eidgenossen aber auch einige Chancen für Tests bekommen. Der Grund: Vier Stammkräfte des WM-Kaders sind mit Göppingen (Michael Haaß), Magdeburg (Stefan Kneer) und Rhein-Neckar Löwen (Oliver Roggisch und Patrick Groetzki) in der Gruppenphase des EHF-Cups gebunden und werden nicht zum DHB-Aufgebot zählen. „Mit Blick auf Tschechien hätte ich sehr gern den kompletten Kader zusammengehabt, aber so bietet sich auch eine sehr gute Möglichkeit, einige Spieler aus dem erweiterten Kader im internationalen Vergleich zu sehen”, sagt Heuberger. „Das ist mit Blick auf die Perspektive wichtig. Die Schweiz ist da für uns ein sehr guter Gegner, und ich erwarte zwei attraktive Länderspiele.” Deutschland und die Schweiz haben sich bisher in 64 Länderspielen gegenüber gestanden. Die Bilanz: 53 Siege, fünf Unentschieden und sechs Niederlagen mit insgesamt 1445:1114 Toren. Zuletzt kam eine deutsche Nationalmannschaft am 17. März 2010 in Stuttgart zu einem 34:26-Erfolg.

Weitere Infos gibt es bei: Michael Heinze.