Spitzensport trifft Smoking: Landessportball erstmals seit 15 Jahren wieder in Koblenz

Am 5. Oktober werden zur 38. Auflage fast 2.000 Besucher in der Rhein-Mosel-Halle erwartet / Stargast: Thomas Anders / Kartenvorverkauf läuft seit 3. Juni

2013 lsb ball f lsbEr gilt als das gesellschaftliche Sportereignis in Rheinland-Pfalz schlechthin: Erstmals seit 15 Jahren findet der Landessportball wieder in Koblenz statt. Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Malu Dreyer erwarten die Organisatoren – der Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) und seine Sporthilfe – zur 38. Auflage des Balls in der Rhein-Mosel-Halle am Samstag, 5. Oktober, ab 19.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr) fast 2.000 Besucher – 840 Gäste im Ballsaal und etwas mehr als 1000 zur gemeinsamen After-Show-Party, der Groove-Night, von LSB und bigFM.

Die Stadt am Rhein-Mosel-Eck war seit der Premiere 1974 bereits achtmal Gastgeber des LSB-Balls. LSB-Hauptgeschäftsführer Lothar Westram spricht von einer „strategischen Entscheidung, wieder in die Region zurückzukehren. Hier sind die Wege für alle kurz, die zuletzt in Mainz nicht teilnehmen wollten.“ Nun treffen Spitzensport und Smoking also wieder aufeinander. Traditionell wird sich dabei auch in diesem Jahr wieder die Prominenz unters Ballpublikum mischen und eine rauschende Ballnacht genießen. Allen voran die rheinland-pfälzischen Olympiastars wie Goldmedaillengewinnerin Miriam Welte, die Vize-Olympiasiegerin Lilli Schwarzkopf, Richard Schmidt aus dem goldenen Deutschland-Achter, der mehrfache Florett-Weltmeister und frisch gekürte Doppel-Europameister Peter Joppich aus Koblenz oder die 35-fache Deutsche Meisterin und Deutschlands schnellste Frau über die Langstrecken, Sabrina Mockenhaupt. „Ich freue mich schon tierisch auf den Ball“, verrät „Mocki“. „Auch wenn ich am nächsten Tag als Botschafterin beim Köln-Marathon aktiv bin, lasse ich mir diese Veranstaltung nicht entgehen. Und ich weiß auch schon, welches Kleid ich anziehe.“

Daneben werden sich zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein Stelldichein geben – an der Spitze Ministerpräsidentin Malu Dreyer. „Natürlich ist der Landessportball aber auch Gelegenheit, die Vielfalt des Sports zu präsentieren und zugleich ein Dankeschön an all die ehrenamtlichen Mitarbeiter in den Vereinen, ohne die diese Vielfalt nicht möglich wäre“, sagt LSB-Hauptgeschäftsführer Westram.

Durch die lange Ballnacht führen bigFM-Morningshow-Moderatorin Susanka Bersin und RPR-Programmchef und Sportexperte Dirk Alexander Lude.

Auch in diesem Jahr können sich die Besucher überraschen und verzaubern lassen von einem abwechslungsreichen Programm mit Show und Akrobatik, Artistik und Tanz sowie Musik mit dem weltbekannten Star-Entertainer Thomas Anders, der in seiner Heimatstadt in Kooperation mit dem Orchestra Noble Composition – einem der renommiertesten Tanz-Gala-Orchester Europas – seine größten Hits wie „You´re My Heart You´re My Soul“ oder „Cherry Cherry Lady“ als Swing oder Latin-Version darbietet und weitere Welthits in einem neuen Klangbild aufleben lässt. „Es freut mich, dass der LSB-Ball in Koblenz stattfindet“, sagt Anders. „Wenn ich ins Publikum schaue, werde ich wahrscheinlich die Hälfte der Leute kennen und mit einigen befreundet sein.“ Das Schöne sei für ihn, dass er sich nach seinem Auftritt nicht in den Flieger setzen müsse, sondern einen sehr kurzen Heimweg habe. Anders wörtlich: „Ich denke, diese Veranstaltung wird etwas Tolles, etwas Großartiges.“

Gespannt darf man auch schon auf den Auftritt von Django Reinhardt sein. Reinhardt stammt aus einer der bekanntesten Jazz-Familien Europas und hat in Koblenz den Ruf eines absoluten Publikumsmagneten und Vorbilds für viele junge Musiker.

Die sportliche Disziplin, die an diesem Abend am meisten gefragt sein wird, bleibt natürlich das Tanzen. Aber auch sonst verspricht der Abend viel Spaß, Spannung und große Unterhaltung. Fest steht bereits, dass mit Robert Maaser ein vielfacher Weltmeister im Rhönradturnen Kostproben seines Könnens zeigen wird. Spätestens seit seinem Auftritt in der Fernsehshow „Das Super-Talent“ ist Maaser und seine halsbrecherisch aussehende Kür im Cyr einem Millionen-Publikum bekannt. Torwandschießen, Cocktailbar, Sektlounge oder Kaffeehaus – das Foyer der Rhein-Mosel-Halle bietet jede Menge Abwechslung, Spannung und Gelegenheit für gute Gespräche. Selbstverständlich wird es auch wieder eine Tombola geben. Mit ein wenig Glück können die Ballbesucher auch in diesem Jahr wieder attraktive Preise gewinnen – mit Sicherheit wird auch wieder ein Auto im Lostopf stecken.

Neue Wege geht der Landessportbund im Bereich des Caterings: Erstmals in der fast 40-jährigen Geschichte des LSB-Balls werden ausschließlich Eintrittskarten inklusive eines 3-Gang-Menus angeboten. Es gibt drei unterschiedliche Kategorien: Kategorie A (79 Euro) im Großen Ballsaal, Kategorie B (69 Euro) und Kategorie C (59 Euro) auf der Empore. Der Kartenvorverkauf startet am 1. Juni. Karten sind erhältlich direkt über den Landessportbund oder über die bekannten Vorverkaufsstellen in Koblenz.

Insgesamt stehen 840 Sitzplätze zur Verfügung – und damit deutlich weniger als bei der vergangenen Auflage des LSB-Balls in der Mainzer Rheingoldhalle. Daher empfiehlt es sich, seine Tickets frühzeitig zu reservieren.

Klarer Fall: Auch der Nachwuchs kommt beim LSB-Ball nicht zu kurz. Ab 22 Uhr steigt im Foyer der Rhein-Mosel-Halle die gemeinsame Aftershow-Party von LSB und bigFM, die „Groove Night“. Bis in die frühen Morgenstunden wird DJ TheX den „dancefloor“ im Foyer zum Kochen bringen. Sein Rezept dazu: Man nehme eine Mischung aus Rock, POP, House, Danceclassics, Black Music, 70er-, 80er-, 90er und aktuellen Party-Hits, sortiere sie in der richtigen Reihenfolge und schon geht die Party ab. Christof Palm, beim LSB als Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungen Cheforganisator des Landessportballs, spricht von einer „zusätzlichen Veranstaltung, um auch das jüngere Publikum an das Thema ´Ball´ heranzuführen.

Rund 1.000 Tickets hierfür werden in Kooperation mit der Einstein Gastronomie Gruppe für zehn Euro (Vorverkauf) und zwölf Euro (Abendkasse) angeboten.

Als Partner und Sponsoren des Landessportbundes und seiner Sporthilfe sind bislang an der Ausrichtung des LSB-Balls beteiligt: Radio RPR1 und bigFM, Lotto Rheinland-Pfalz, die Rhein-Zeitung, die Bitburger Braugruppe, die Einstein Gastronomie Gruppe, das Weingut Anselmann, Dauner Sprudel und Intersport Krumholz.

Weitere Infos und Kartenbestellung ab 3. Juni:
Landessportbund Rheinland-Pfalz
Tel.: 06131/2814-143
Fax: 06131/2814-135
E-Mail: landessportball [AT] lsb-rlp [PUNKT] de
www.landessportball.net

Spitzensport trifft Smoking: Landessportball erstmals seit 15 Jahren wieder in Koblenz

Am 5. Oktober werden zur 38. Auflage des Ballereignisses fast 2.000 Besucher in der Rhein-Mosel-Halle erwartet /Stargast: Thomas Anders / Kartenvorverkauf startet 3. Juni

 

Er gilt als das gesellschaftliche Sportereignis in Rheinland-Pfalz schlechthin: Erstmals seit 15 Jahren findet der Landessportball wieder in Koblenz statt. Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Malu Dreyer erwarten die Organisatoren – der Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) und seine Sporthilfe – zur 38. Auflage des Balls in der Rhein-Mosel-Halle am Samstag, 5. Oktober, ab 19.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr) fast 2.000 Besucher – 840 Gäste im Ballsaal und etwas mehr als 1000 zur gemeinsamen After-Show-Party, der Groove-Night, von LSB und bigFM.

 

Die Stadt am Rhein-Mosel-Eck war seit der Premiere 1974 bereits achtmal Gastgeber des LSB-Balls. LSB-Hauptgeschäftsführer Lothar Westram spricht von einer „strategischen Entscheidung, wieder in die Region zurückzukehren. Hier sind die Wege für alle kurz, die zuletzt in Mainz nicht teilnehmen wollten.“ Nun treffen Spitzensport und Smoking also wieder aufeinander. Traditionell wird sich dabei auch in diesem Jahr wieder die Prominenz unters Ballpublikum mischen und eine rauschende Ballnacht genießen. Allen voran die rheinland-pfälzischen Olympiastars wie Goldmedaillengewinnerin Miriam Welte, die Vize-Olympiasiegerin Lilli Schwarzkopf, Richard Schmidt aus dem goldenen Deutschland-Achter, der mehrfache Florett-Weltmeister Peter Joppich aus Koblenz oder die 35-fache Deutsche Meisterin und Deutschlands schnellste Frau über die Langstrecken, Sabrina Mockenhaupt. „Ich freue mich schon tierisch auf den Ball“, verrät „Mocki“. „Auch wenn ich am nächsten Tag als Botschafterin beim Köln-Marathon aktiv bin, lasse ich mir diese Veranstaltung nicht entgehen. Und ich weiß auch schon, welches Kleid ich anziehe.“

 

Daneben werden sich zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein Stelldichein geben – an der Spitze Ministerpräsidentin Malu Dreyer. „Natürlich ist der Landessportball aber auch Gelegenheit, die Vielfalt des Sports zu präsentieren und zugleich ein Dankeschön an all die ehrenamtlichen Mitarbeiter in den Vereinen, ohne die diese Vielfalt nicht möglich wäre“, sagt LSB-Hauptgeschäftsführer Westram.

 

Durch die lange Ballnacht führen bigFM-Morningshow-Moderatorin Susanka Bersin und RPR-Programmchef und Sportexperte Dirk Alexander Lude.

 

Auch in diesem Jahr können sich die Besucher überraschen und verzaubern lassen von einem abwechslungsreichen Programm mit Show und Akrobatik, Artistik und Tanz sowie Musik mit dem weltbekannten Star-Entertainer Thomas Anders, der in seiner Heimatstadt in Kooperation mit dem Orchestra Noble Composition – einem der renommiertesten Tanz-Gala-Orchester Europas – seine größten Hits wie „Your my heart your my Soul“ oder „Cherry Cherry Lady“ als Swing oder Latin-Version darbietet und weitere Welthits in einem neuen Klangbild aufleben lässt. „Es freut mich, dass der LSB-Ball in Koblenz stattfindet“, sagt Anders. „Wenn ich ins Publikum schaue, werde ich wahrscheinlich die Hälfte der Leute kennen und mit einigen befreundet sein.“ Das Schöne sei für ihn, dass er sich nach seinem Auftritt nicht in den Flieger setzen müsse, sondern einen sehr kurzen Heimweg habe. Anders wörtlich: „Ich denke, diese Veranstaltung wird etwas Tolles, etwas Großartiges.“

 

Gespannt darf man auch schon auf den Auftritt von Django Reinhardt sein. Reinhardt stammt aus einer der bekanntesten Jazz-Familien Europas und hat in Koblenz den Ruf eines absoluten Publikumsmagneten und Vorbilds für viele junge Musiker.

 

Die sportliche Disziplin, die an diesem Abend am meisten gefragt sein wird, bleibt natürlich das Tanzen. Aber auch sonst verspricht der Abend viel Spaß, Spannung und große Unterhaltung. Fest steht bereits, dass mit Robert Maaser ein vielfacher Weltmeister im Rhönradturnen Kostproben seines Könnens zeigen wird. Spätestens seit seinem Auftritt in der Fernsehshow „Das Super-Talent“ ist Maaser und seine halsbrecherisch aussehende Kür im Cyr einem Millionen-Publikum bekannt. Torwandschießen, Cocktailbar, Sektlounge oder Kaffeehaus – das Foyer der Rhein-Mosel-Halle bietet jede Menge Abwechslung, Spannung und Gelegenheit für gute Gespräche. Selbstverständlich wird es auch wieder eine Tombola geben. Mit ein wenig Glück können die Ballbesucher auch in diesem Jahr wieder attraktive Preise gewinnen – mit Sicherheit wird auch wieder ein Auto im Lostopf stecken.

 

Neue Wege geht der Landessportbund im Bereich des Caterings: Erstmals in der fast 40-jährigen Geschichte des LSB-Balls werden ausschließlich Eintrittskarten inklusive eines 3-Gang-Menus angeboten. Es gibt drei unterschiedliche Kategorien: Kategorie A (79 Euro) im Großen Ballsaal, Kategorie B (69 Euro) und Kategorie C (59 Euro) auf der Empore. Der Kartenvorverkauf startet am 1. Juni. Karten sind erhältlich direkt über den Landessportbund oder über die bekannten Vorverkaufsstellen in Koblenz.

 

Insgesamt stehen 840 Sitzplätze zur Verfügung – und damit deutlich weniger als bei der vergangenen Auflage des LSB-Balls in der Mainzer Rheingoldhalle. Daher empfiehlt es sich, seine Tickets frühzeitig zu reservieren.

 

Klarer Fall: Auch der Nachwuchs kommt beim LSB-Ball nicht zu kurz. Ab 22 Uhr steigt im Foyer der Rhein-Mosel-Halle die gemeinsame Aftershow-Party von LSB und bigFM, die „Groove Night“. Bis in die frühen Morgenstunden wird DJ TheX den „dancefloor“ im Foyer zum Kochen bringen. Sein Rezept dazu: Man nehme eine Mischung aus Rock, POP, House, Danceclassics, Black Music, 70er-, 80er-, 90er und aktuellen Party-Hits, sortiere sie in der richtigen Reihenfolge und schon geht die Party ab. Christof Palm, beim LSB als Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungen Cheforganisator des Landessportballs, spricht von einer „zusätzlichen Veranstaltung, um auch das jüngere Publikum an das Thema ´Ball´ heranzuführen.

 

Rund 1.000 Tickets hierfür werden in Kooperation mit der Einstein Gastronomie Gruppe für zehn Euro (Vorverkauf) und zwölf Euro (Abendkasse) angeboten.

 

Als Partner und Sponsoren des Landessportbundes und seiner Sporthilfe sind bislang an der Ausrichtung des LSB-Balls beteiligt: Radio RPR1 und bigFM, Lotto Rheinland-Pfalz, die Rhein-Zeitung, die Bitburger Braugruppe, die Einstein Gastronomie Gruppe, das Weingut Anselmann, Dauner Sprudel und Intersport Krumholz.

 

Weitere Infos und Kartenbestellung ab 3. Juni:

Landessportbund Rheinland-Pfalz

Tel.: 06131/2814-143

Fax: 06131/2814-135

E-Mail: landessportball [AT] lsb-rlp [PUNKT] de

www.landessportball.net

Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4
Weitere Infos gibt es bei: Michael Heinze.