40.000 Rheinland-Pfälzer spielen Lotto im Internet

 

Die Zahl der Online-Kunden des Partnerunternehmens des Sports wächst kontinuierlich

 

Fast jeder kennt sie, die Lotto-Annahmestelle um die Ecke. Dort macht Lotto Rheinland-Pfalz, Partner des Landessportbundes, den Großteil seines Geschäftes. Doch auch im Zukunftsmarkt Internet ist das Unternehmen aus Koblenz aktiv: Dieser Tage hat sich der 40.000ste Kunde auf www.lotto-rlp.de registriert.

„Mit dieser Zahl haben wir eine weitere Schallmauer durchbrochen“, freut sich Hans-Peter Schössler, Geschäftsführer von Lotto Rheinland-Pfalz: „Gut ein Jahr seit der staatlich erlaubten Wiederaufnahme des Internetangebotes am 1. Juli 2012 wächst die Zahl unserer Onlinekunden kontinuierlich – vor allem dank unseres maßvollen regionalen Marketings und einer gut gemachten Seite.“

Und es zeigt sich auch, dass das Internetangebot, wie von der Geschäftsführung gewünscht, nur eine Ergänzung zum Hauptvertriebsweg über die Annahmestellen ist. Die Altersstruktur der registrierten Spieler beweist, dass das Unternehmen mit dem Spielangebot im World Wide Web vor allem jüngere Kunden anspricht. Kunden also, die normalerweise nicht in einer Annahmestelle anzutreffen sind. 

Der Internet-Anteil am Gesamtumsatz des Unternehmens bewegt sich noch immer im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Der Hauptgrund für die Präsenz von Lotto Rheinland-Pfalz im Internet ist ohnehin strategischer Natur: Das Partnerunternehmen des Sports betont, den Markt nicht anderen illegalen Anbietern überlassen zu wollen. Man möchte auf diesem wichtigen Geschäftsfeld so gut aufgestellt sein und wichtige Positionen besetzen, dass man auch in einem künftigen Wettbewerb bestehen kann.

Zuletzt wurde auf vielfachen Wunsch der Spielteilnehmer auch im Internet die Möglichkeit von Dauerspielscheinen geschaffen. Außerdem gibt es eine für Smartphones optimierte Version der Internetseite, die das Spielen auch mit mobilen Telefonen möglich macht.

Weitere Infos gibt es bei: Michael Heinze.