LSB-Sporthilfe Kurator "Weingut Anselmann" bleibt Wein-Partner des DOSB

Bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi und 2016 in Rio wird wieder rheinland-pfälzischer Wein getrunken

2013 weingut-werner-anselmaViele Jahre schon vertraut der Landessportbund Rheinland-Pfalz #lsbrlp und seine Sporthilfe bei zahlreichen Veranstaltungen auf die Weine des Weingut Anselmann. Auch war es die Sporthilfe des Landes, die das Weingut vor den Olympischen Spielen 2000 mit der Deutschen Sportmarketing GmbH (DSM) zusammengebracht hat. Infolgedessen wird das „Deutsche Haus“ nach 2000 (Sydney), 2004 (Athen), 2008 (Peking) und 2012 (London) nun auch bei den Winterspielen nächstes Jahr in Sotschi und den Sommerspielen 2016 in Rio bereits zum fünften bzw. sechsten Mal mit rheinland-pfälzischen Weinen versorgt.

Der DOSB hat hiermit einen guten Partner an seiner Seite, da viele Anselmann-Weine mit Silber- und Goldmedaillen ausgezeichnet sind und somit das Weingut vorgemacht hat, was den Sportlern auch bei den Olympischen Spielen gelingen soll. Welche Weine genau mit nach Sotschi und Rio fahren, steht noch nicht fest. Zur Auswahl stehen Weißweine der Rebsorten Riesling, Grau- und Weißburgunder sowie Rot- und Roséweine der Rebsorten Spätburgunder, St. Laurent und Cabernet Sauvignon. In der Zusammenarbeit zwischen dem Weingut Anselmann und dem DOSB zeigt sich eine länger andauernde Begeisterung für den Sport. Den pfälzischen Wein gibt es auch bei vielen weiteren Veranstaltungen wie beispielsweise dem Ball des Sports, bei Neujahrsempfängen oder bei der Gala des Sports. Darüber hinaus engagiert sich Ralf Anselmann im Kuratorium der Sporthilfe Rheinland-Pfalz/Saarland.

Weitere Infos gibt es bei: Michael Heinze.