Tanzen: 250. Sonderklassen-Sieg und Deutschlandpokal-Hattrick für Ehepaar Kiefer vom TC Rot-Weiss Casino Mainz

2013 tanzen kiefers f helmuDieses Jahr hatten die Paare der Senioren III S-Standard des Tanz-Clubs Rot-Weiss Casino Mainz keinen weiten Weg zu ihrem Deutschlandpokal. Der benachbarte Tanz-Club Blau-Orange Wiesbaden richtete das Turnier in der Sporthalle am Elsässer Platz aus. 86 Paare hatten sich schon um 13 Uhr zur Vorrunde eingefunden. Um 20.30 Uhr stand der Sieger fest. Monika und Bernd Kiefer vom Tanz-Club Rot-Weiss Casino Mainz gewannen das Turnier mit allen 35 Wertungen auf Platz eins und somit den Deutschlandpokal.

Zum dritten Mal hintereinander holten sie diesen Titel nach Mainz. Gleichzeitig war es ihr 250 Sieg in der S-Klasse ihrer Turnierkarriere. TPR-Sportwart, Michael Gewehr sowie der Seniorenbeauftragte des DTV, Jürgen Schwedux, ehrten sie für diese besondere Leistung. Zum Abschluss der Veranstaltung zeigten die Gewinner, Monika und Bernd Kiefer, nochmals wunderschönes Tanzen mit einem Slowfox als Siegertanz. Alle Finalpaare verabschiedeten sich vom Publikum mit einem Wiener Walzer.

Erstmals trat dagegen die neu gegründete Discofox-Formation des TC RWC Mainz bei einer Deutschen Meisterschaft an und holte sich den Vizemeister-Titel. Ehemalige Tänzer der erfolgreichen Standard-Formationen des TC Rot-Weiss Casino Mainz hatten sich im vergangenen Jahr zur ersten Mainzer Discofox-Formation „Coach Potatoes“ zusammengeschlossen mit dem Ziel, auf der Deutschen Meisterschaft an den Start zu gehen. In Aachen stellte sich das Mainzer Team den drei Mitbewerbern und den fünf Wertungsrichtern. Der Beitrag zur Musik „Gangnam Style“ war geprägt von der hohen tänzerischen Klasse der einzelnen Tänzer. Die Choreographie trug die Handschrift von Discofox-Trainer Rolf Brahm-Vogelsanger sowie dem langjährige Formationstrainer Stephan Frank.

Merkte man dem Team in der Vorrunde noch die Aufregung an – es stimmten noch nicht alle Figuren und Bilder – so passte in der Finalrunde alles zusammen. In dem Durchgang stimmten die Bilder, es gab keine Patzer und die Ausstrahlung des Teams zeigte den Willen zum Siegen. Allerdings legte auch die Konkurrenz aus Nettetal, der amtierende Deutsche Meister, einen fehlerlosen Durchgang hin. So ging der Titel auch in diesem Jahr ans Team Flashlight der Tanzschule Happy Dance aus Nettetal. Auf Platz zwei reihten sich die Mainzer ein, die nun den Blick nach vorne auf die DM 2014 in Frankfurt richten.

Weitere Infos gibt es bei: Michael Heinze.